Tag Archives: Restaurierungsobjekt

1998 Restaurierung des Hochaltargemäldes „Muttergottes mit Jesuskind“

Restaurierung der ganzen gefassten Innenausstattung

Restaurierungszeitraum: 1998 – 1999
Pfarrkirche St. Johann Baptist aus Föching
Endkunde: Pfarrverband Holzkirchen

Restaurierung von Restaurator aus München

Hauptaltar
Zustand nach der Restaurierung

 

 

 

Restaurierung des Hochaltargemäldes

Restaurierungsobjekt: Hochaltargemälde „Muttergottes mit Jesuskind“
Restaurerungsmassnahmen:
Festigung der Malschicht, Rissverklebung, Firnisabnahme, partielle Regenerierung der Malschicht, Kittung, Retusche, Firnisauftrag.


Restauration von Restaurator aus München

Seitenaltarbild Detail
Zustand nach der Restaurierung

Reparatur von Restaurator aus München

Seitenaltar rechts
Zustand nach der Restaurierung

 

Restaurierung des Seitenaltargemäldes

Restaurierungsobjekt: Seitenaltargemälde „Hl. Franziskus“
Restaurerungsmassnahmen:
Firnisabnahme, Abnahme der großflächigen Übermalungen, Kittung, Retusche, Überzug.


Restaurierung der Emporenvotivbilder

Restaurierungsobjekt: Emporenvotivbilder (bemalte Holztafel)
Restaurerungsmassnahmen:
Festigung, Oberflächenreinigung, Kittung, Retusche, Überzug.

Projektverantwortliche, Praktikantenbetreuung

1995 Restaurierung von Renaissanceretabel, Altargemälde und Skulpturen

Restaurierung eines Renaissanceretabels


Renaissanceretabel Detail Zwischenzustand

Zustand während der Restaurierung.

Renaissanceretabel Detail Endzustand

Zustand nach der Restaurierung.

Restaurierungszeitraum: 1995 – 1996
Restaurierungsobjekt: Renaissanceretabel.
Kath. Pfarrkirche St. Stephan aus Haimpertshofen Lkr. Pfaffenhofen.
Endkunde: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Restaurierung des Renaissanceretabels.

Restaurerungsmassnahmen:Freilegung der originalen Fassung mit Abnahme der späteren Überarbeitungen.
Rekonstruktion der Fassung und Retusche mit Pigmenten (Lapislazuli und Muschelgold).
Anpassung nachgeschnitzter Ornamente und profilierter Architekturteile zur farbigen Umgebung.


Restaurierung des Altargemäldes „Flucht nach Ägypten“ und Skulpturen

Restaurierungszeitraum: 1997
Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit aus Grafing
Endkunde: Pfarrverband Grafing

Restaurierung Altargemälde 18. Jh.

Altar Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing

Restaurierung des Altars

 

 

Restaurierungsobjekt: Altargemälde „Flucht nach Ägypten“ 18. Jh.

Restaurerungsmassnahmen:
Festigung der Malschicht, Reinigung der Oberfläche, Firnisabnahme, Kitten der Fehlstellen, Retusche und Auftrag des neuen Überzugs.


Restaurierung der Skulpturen von Johann Baptist Straub

Putto ol am Altar aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing Putto or am Altar aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing Putto ul am Altar aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing Putto ur am Altar aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing Hl. Franziskus aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing Hl. Sebastian aus der Marktkirche zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit Grafing
Restaurierungsobjekte: Gefasste Holzskulpturen Hl. Sebastian, Hl. Farnziskus, 4 Puttenfiguren und 4 Puttenköpfe, 18.Jh.
Restaurerungsmassnahmen:
Freilegung der originalen Fassung unter Mikroskop, Kittung, Retusche.
Neufassung der nachgeschnitzten Pfeile an der Figur von Hl. Sebastian.